Donnerstag, 25. März 2010

Füllhörnchen

Und hier ist nun die Anleitung für das Füllhörnchen.

Man benötigt etwas dickeres Papier, es sollte von beiden Seiten bedruckt sein, damit sich die umgeklappt Spitze nachher auch schön abhebt.

Natürlich kann man auch welches mit einer weißen Seite benutzen, oder man bestempelt einfarbiges Papier.


Ausgangsgröße für mein Füllhörnchen ist ein Bogen in der Größe 15x15 cm.

Der wird diagonal in der Mitte gefaltet und dann wieder auseinandergefaltet.


Nun werden nacheinander beide Seiten zur mittleren Faltlinie gefaltet,....


...., das sieht dann so aus:


Jetzt wird das Papier auf die Rückseite gedreht....


....und die überstehende Spitze bis auf die mittlere Faltlinie gefaltet.


Anschließend knickt man die mittlere Faltlinie mitsamt der Spitze um.


Mit Hilfe einer Lochzange werden nun zwei kleine Löcher in den Umschlag gemacht.


Als nächstes benötigt man drei Stanzblüten in farbig passendem Papier und ein kleines Brad.
(Natürlich kann man auch anders dekorieren, aber die Blümchen fand ich so schön!)

Die Blütenblätter werden mit Daumen und Zeigefingen ein wenig nach hinten umgeknickt, so dass sie plastisch erscheinen, dann aufeinander gesetzt und mit einem Messer in der Mitte eingeschnitten. Durch den Schnitt wird das Brad gesteckt.

In den Umschlag des Füllhörnchen wird dann ebenfalls ein Schnitt gemacht, dort wird mit Hilfe des Brads die Blüte befestigt.

Das sieht dann so aus:

Danach wird an einer der Rückseiten doppelseitiges Klebeband angebracht, der Streifen an der Knickline darf dabei nicht bis zur äußeren Kante gehen, damit nachher keine Klebefläche übersteht.

Klebestreifen abziehen....


...und das Füllhürnchen zusammen kleben.

Zuletzt noch ein Band oder eine Schnur durch die beiden Löchlein ziehen und eine Schleife binden - fertig!


Meine österliche Variante könnte ihr HIER anschauen!

Und jetzt wünsche ich euch viel Spass beim Nacharbeiten!

Vielleicht berichtet ihr mal von euren Erfolgen!

Kommentare:

  1. ...hallo,...
    ich möchte mich ♥-lich für diese tolle Anleitung bedanken..
    LG Ulrike

    AntwortenLöschen
  2. Vielen Dank für diese netten Anregung, Ich suchte nach einer etwas anderen Idee für Tischkarten für meine Mutter. Sie wird 75 und ist sooo anspruchsvoll. Nun habe ich die Karten aus grün-orangen Einwickelpapier gemacht. Ich bin kein großer Bastler. Aber das Falten habe ich gut hinbekommen.
    Vielen Dank!

    AntwortenLöschen